Umweltfotofestival >horizonte zingst< - Mai/Juni 2019

Quelle: Auszug
aus der Presse-information

 

 

 

 

 "Mit Fotografie die Welt entdecken


Zum 12. Umweltfotofestival »horizonte zingst« heißt es wieder: Bühne frei für
großartige Referenten und ihre Multivisionsshows.
Die Redner laden ihr Publikum in die Multimediahalle ein, sie auf eine spannende
Reise zu begleiten. Die Bandbreite der Themen reicht von der Schönheit
Mecklenburg-Vorpommerns, bis nach Afrika, Indien, Kanada und in den Urwald
Borneos. Unter Wasser, aus der Luft und selbst in menschenfeindliche Regionen
wie die Arktis dringen die Fotografen vor, um sensationelle Fotos zu erzielen und
von ihren Erfahrungen zu berichten.
Vom 25.05.-02.06. 2019, sowie an ausgewählten Zusatzterminen im verlängerten
Festivalzeitraum, nehmen die Redner ihr Publikum mit auf eine spannende Reise
rund um die Erde. Leidenschaftliche Globetrotter entführen die Zuschauer in
zahlreichen Reisevorträgen und Reportagen in ferne Länder, fremde Kulturen und
faszinierende Regionen der Erde. Die Fotografen der Multivisionsshows zeigen die
zu bewahrende Schönheit und Artenvielfalt im Tierreich auf, dokumentieren die
Problematik der Plastikverschmutzung in den Meeren, verdeutlichen aktuelle
Forschungsergebnisse in Bezug auf den Klimawandel oder porträtieren bedrohte
Kulturen und ihre Geschichte. Kuratiert und organisiert wird das Programm in
enger Zusammenarbeit mit dem »horizonte« Team durch den renommierten
Naturfotografen Norbert Rosing. Besonders sehenswert gestaltet sich die
begleitende Ausstellung in der Multimediahalle, in der alle Fotografen bis Oktober
mit einer selektiven Bilderschau vertreten sind. Verpassen sollte man nicht die –
in der Eröffnungswoche täglichen – Führungen in der Multimediahalle, in der die
Fotografen zu ihren Bildern sprechen
"

 

Die Notwendigkeit eines Umdenkens in Bezug auf unsere Umwelt, die Erhaltung der Tierartenvielfalt und generell in Bezug auf den Klimawandel kann nicht oft genug wiederholt und veranschaulicht werden. Sicherlich fehlt an manchen Stellen auch der Mut, gerade in der heutigen Zeit, mal etwas "Nicht-Populistisches" zu beschließen und gesetz- oder regeltechnisch auf den Weg zu bringen. In diesem Zusammenhang empfehle ich Euch das Studium der offiziellen Foto-Festival-Seite. Schaut einfach vorbei und macht Euch selbst ein Bild von der künstlerischen Vielfalt der Vorträge!

 

Besonders bedanken möchte ich mich bei der Greifvogelstation Hellenthal, die eine wirklich beeindruckende Show - und das mehrmals am Tag - gezeigt haben!

 

Was hier auf den nachfolgenden Bildern fesetgehalten werden konnte, wurde fotografiert mit:

Kamera:

  • Sony ILCE-9
  • Sony ILCE-7RM3

Objektive:

  • SONY FE 55mm F/1.8 SONNAR T* ZA
  • Tamron 28-75 f/2.8 Di III RXD
  • SONY FE 100-400mm F4.5-5.6 GM OSS, teilweise mit dem Konverter 1.4xx

Belichtungszeit und ISO: auf Grund der unterschiedlichen Lichtverhältnisse war die volle Bandbreite notwendig....

 

Have fun!
/Guido